©NiKoFilmNicoleGerhards

Produzentin

Micole Gerhards studierte Theaterwissenschaft in Paris und Produktion an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin. Sie schloss die dffb mit dem Film CHARLOTTE von Ulrike Ribbeck ab, der 2004 sowohl in der Quinzaine des Réalisateurs als auch in der Perspektive Deutsches Kino gezeigt wurde. 

2005 gründete Nicole Gerhards NiKo Film in Berlin. Seitdem (ko-)produzierte sie 18 erfolgreiche und preisgekrönte Filme, von denen 16 internationale Koproduktionen waren, wie DAS FREMDE IN MIR (Semaine de la Critique 2008), THE PRIZE (u.a. 2 Silberne Bären, Berlinale 2011) und BABAI, der auf dem Internationalen Filmfest Karlovy Vary für die Beste Regie und auf dem Filmfestival in München 2015 dreifach mit dem Förderpreis Neues Deutsches Kino geehrt wurde. 

Sie koproduzierte Matías Bizes neuen Spielfilm THE MEMORY OF WATER (Venice Days 2015), MUTTER UND DIE ANDEREN SPINNER IN DER FAMILIE von Ibolya Fekete und Stina Werenfels DORA ODER DIE SEXUELLEN NEUROSEN UNSERER ELTERN (Berlinale 2015 - Panorama). Darüber hinaus produzierte NiKo Film einen Werbespot für Trivago und die minoritären Koproduktionen CLASH von Mohamed Diab (Eröffnungsfilm Un Certain Regard 2016), CARRÉ 35 von Eric Caravaca (Sélection officielle , Séance Spéciale, Cannes 2017) und EN ATTENDANT LES HIRONDELLES von Karim Moussaoui (Un Certain Regard 2017).Die 2017 gedrehte deutsch-belgische Koproduktion ELECTRIC GIRL befindet sich in Postproduktion und die deutsch-niederländische Koproduktion SUNBURNED in Vorbereitung.

Nicole Gerhards ist Mitglied bei EAVE, ACE, der Deutschen und der Europäischen Filmakademie. 2012 baute sie ihre Fertigkeiten der Stoffentwicklung innerhalb des Torino Film Labs aus, welches sie als Script Editor unterstützend begleitete. Außerdem vertrat sie Deutschland als Producer on the Move im Rahmen des Festival de Cannes und nahm am Producers Lab Toronto und an dem renommierten Inside Pictures Programm teil.